Modellkritik von unserem Herzmodell

Gruppe: Zahwa, Aiyana, Jella, Aysu

Thema: Funktionsmodell vom Herzen

Um die Funktionsweise des Herzen anschaulich darzustellen, haben wir uns dazu entschieden ein Funktionsmodell und ein Plakat dazu zu machen. Dabei ging es uns vor allem darum die Funktionsweise in den Vordergrund zu stellen und das Aussehen lag dabei dann eher im Hintergrund. Uns war es wichtig, dass man alles gut versteht, auch ohne jegliches Vorwissen. Es sollte also jeder unser Modell verstehen können, auch ohne viel über das Herz zu wissen.

Jetzt ging es darum, unser Funktionsmodell etwas genauer zu untersuchen und ein genaueren Blick auf unser Modell zu werfen. Dafür haben wir uns erst einmal überlegt und auch dafür recherchiert, was ein gutes Modell eigentlich ausmacht um dann genauer auf unser Modell zu gucken. Ein gutes Modell macht meine Meinung nach vor allem die Verständlichkeit aus. Es sollte die Funktionsweise möglichst einfach und vor allem verständlich darstellen. Wichtig war auch, dass es allgemein einfach das, was es darstellen soll, gut darstellt. Bei einem guten Funktionsmodell geht es vor allem um diese Punkte.

Dann haben wir uns Pro und Contra Punkte für unser Funktionsmodell überlegt:

Pro:

  • Es stellt die Wirkungsweise als Druck-Saug-Pumpe dar
  • Das Wasser fließt nur durch drücken und loslassen in und aus dem Modell
  • Man kann das Modell selber betätigen und ein Gefühl dafür bekommen

Contra:

  • Es gibt keine Unterscheidung zwischen linker und rechter Herzhälfte
  • Es gibt keine Unterscheidung zwischen Vorhöfe und Herzkammern
  • Es gibt keine Unterscheidung zwischen Segel- und Taschenklappen
  • Die Struktur, die Größe und das Gewicht entspricht nicht die des Herzens

Wenn man sich all diese Punkte anguckt und dann auch noch einen Blick auf das Modell wirft würde ich sagen, dass es uns eigentlich ganz gut gelungen ist. Zwar gibt es einige kleinere Dinge zu bemängeln, aber im Großen und Ganzen ist alles verständlich dargestellt worden. Man versteht, was wir damit darstellen wollten und auch die Funktionsweise ist relativ gut darstellt. Besser geht es natürlich aber immer trotzdem.

Leave a comment